Der tägliche News-Service für die Travel Industry

26. April 2017
Inside

Trump erwägt Ausweitung des Laptop-Verbots

Nach einem Bericht der britischen "Times" denkt die US-Regierung daran, das Verbot von Laptops, Tablets und anderen größeren elektronischen Geräten im Handgepäck von Fluggästen auf Flüge von europäischen Airports auszuweiten. Ein Sprecher der US-Regierung erklärte gegenüber der britischen Tageszeitung, eine Entscheidung zu diesem Thema sei noch nicht getroffen, liege aber nicht mehr in weiter Ferne. Gloobi

Alitalia-Pleite würde deutsche Fluggäste betreffen

Wer bereits einen Alitalia-Flug gebucht hat, hätte schlechte Chancen, sein Geld zurück zu bekommen. Dagegen können sich Kunden, die einen von Alitalia durchgeführten Codeshare-Flug, beispielsweise bei Airberlin gebucht haben, für eine Erstattung an letztere wenden. Beide Etihad-Beteiligungen führen Gemeinschaftsflüge durch. Mittelfristig wären die Folgen trotz der Flottengröße von rund 120 Maschinen überschaubar. Erfahrungsgemäß stößt die Konkurrenz schnell in entstehende Lücken vor. Süddeutsche
Destinations

Flughafen Rostock bis 12. Mai geschlossen

Wegen Bauarbeiten an Startbahn, Rollwegen und Abstellflächen fallen rund 70 Flüge aus. Reisende müssen auf die Airports in Berlin oder Hamburg ausweichen. Güstrower Anzeiger

Londons U-Bahn fährt am 7. Mai nicht

Die Gewerkschaft RMT hat die Mitarbeiter an den Bahnhöfen Waterloo und London Bridge aufgerufen, am 7. Mai um 22 Uhr die Arbeit für 24 Stunden niederzulegen. Es ist mit erheblichen Behinderungen zu rechnen, weil die beiden Bahnhöfe zu den wichtigen Verkehrsknotenpunkten der Stadt zählen. Biz Travel
Marketing

Condor schickt Piloten in Facebook-Chat

Bei der Marketing-Aktion in dem sozialen Netzwerk wurden Follower der Airline unter dem Hashtag "Frag den Piloten" aufgefordert, sich live am Chat zu beteiligen oder das Ganze vorab zu posten. Der moderierte Chat steht nun als Stream auf der Facebook-Seite von Condor. Facebook

Brand Safety: Deutschland besser als Durchschnitt

Im zweiten Halbjahr 2016 wurden hierzulande fünf Prozent aller Display-Kampagnen in kritischen Werbeumfeldern platziert – im ersten Halbjahr waren es noch elf Prozent. Das ergab der Media Quality Report auf Basis von 100 Milliarden Ad Impressions. Der Durchschnitt der untersuchten Märkte (Australien, Kanada, Frankreich, Deutschland, UK und USA) liegt bei 5,6 Prozent. Horizont
Basta

Donalds Oase

In die Schlagzeilen war das exklusive Resort Mar-a-Lago in Palm Beach bereits damit gekommen, dass die Wochenendausflüge der Präsidentenfamilie dorthin enorme Sicherheitskosten verschlingen. Nun pries auch noch das US-Außenministerium den Club auf einer Website als "Winter White House" und "Präsident Trumps Anwesen in Florida" an. Dass es sich bei der Anlage in der man für 200.000 Dollar Aufnahmegebühr und 14.000 Dollar Jahresbeitrag Mitglied werden kann, um Trumps Privatbesitz handelt, stand allerdings nirgends. Spiegel