Der tägliche News-Service für die Travel Industry

15. Juni 2018

Jamaika verlängert Notstand

Grund sind die weiter hohe Kriminalität, Schießereien und Morde. Betroffen ist das Gebiet St. James Parish und damit auch Montego Bay, wo der "State of Emergency" bis zum 2. August verlängert wurde. In St. Catherine North State zwischen Ocho Rios und Kingston gilt der Notstand bis zum 3. Juli. Deutsche Veranstalter und das Verkehrsamt der Insel sehen die Maßnahme gelassen und befürchten derzeit keine Nachfrageeinbußen. Reise vor9

Hotels auf Koh Phi Phi ohne Lizenz

Thailändische Beamte untersuchten 104 Hotels in der Provinz Krabi, die meisten davon auf Koh Phi Phi. Nur neun erfüllten die Kriterien für eine legale Registrierung. Ein Großteil der Hotelbetreiber konnte keine Besitzurkunde und keine Unterkunftsgenehmigung vorweisen. Sollten sich die Hoteliers nicht darum kümmern, würden die Unterkünfte geschlossen. Farang

USA gegen Mahan Air in Europa

In Deutschland bietet die iranische Airline Direktflüge von München und Düsseldorf nach Teheran an. In der gesamten EU kann Mahan Air im Gegensatz zu den USA frei operieren. Eine US-Politikerin tourte nun im Auftrag von Präsident Trump durch Europa und warb für härtere Sanktionen. Bislang ohne Erfolg. Auf Nachfrage kommentiert das Bundesverkehrsministerium, dass sich bei Landerechten von Mahan Air in Deutschland nichts geändert habe. Aerotelegraph

Musk baut Chicagos neuen Flughafen-Expresszug

Tesla-Boss Elon Musk hatte seine Firma Boring Company eher nebenbei gegründet. Sie macht nun erstmals international von sich reden. Boring Company erhält den Zuschlag, eine neue Hochgeschwindigkeitsverbindung vom Zentrum von Chicago zum Flughafen zu bauen. Die bis zu 200 Stundenkilometer schnelle Fahrt soll zwölf Minuten dauern. Welche Technik zum Einsatz kommen wird, lässt Musk offen. FAZ

Schweizer Bergbahnen führen Dynamic Pricing ein

Zum Start gilt dies ab 1. September für Skipässe im Oberengadin, in den Gebieten rund um St. Moritz. Touristen erhalten auf Tageskarten, die sie bis spätestens 15 Tage vor Anreise kaufen, künftig immer einen Rabatt von 30 Prozent auf den Tagespreis. Dieser Tagespreis kann zwischen 45 und 105 Franken liegen. Travelnews