Der tägliche News-Service für die Travel Industry

23. Januar 2018

Verkehrschaos und Lawinengefahr in den Alpen

Während einerseits Wintersportorte in Österreich und der Schweiz in Schneemassen versinken und tausende Urlauber festsitzen, steigt durch das Tauwetter in den bayerischen Alpen die Lawinengefahr. Im Schweizer Zermatt sind erneut rund 9.000 Touristen eingeschneit und auch aus St. Anton und Ischgl in Österreich kommen Wintersportler nicht weg. In Chamonix am Mont Blanc wurden mehr als hundert Hütten evakuiert. Schnee behindert auch den Weltwirtschaftsgipfel in Davos. Süddeutsche, Welt

Tausende stranden wegen Schneesturms in Tokio

Wegen heftigen Schneefalls sind rund 6.000 Reisende am Flughafen gestrandet. Gestern fielen in der japanischen Metropole 20 Zentimeter Schnee. Viele Flüge wurden gestrichen und Regionalbahnen fielen aus. Die Züge, die trotz des extremen Wetters fuhren, waren hoffnungslos überfüllt. South China Morning Post

US-Nationalparks und Bundesmuseen wieder offen

Der Zwangsurlaub für Bedienstete der amerikanischen Regierung ist zu Ende, nachdem sich Republikaner und Demokraten auf einen Übergangshaushalt geeinigt haben. Nationalparks und Museen sind ab sofort wieder regulär geöffnet. Deutsche Welle

Gewalt in Costa Rica auch gegen Touristen nimmt zu

Das Auswärtige Amt rät zu besonderer Vorsicht. Es werden eine erhöhte Gewaltbereitschaft rivalisierender Drogenhändler, Morde, Schießereien und Autoaufbrüche beobachtet. Besonders betroffen sind San José, die Strände in der Provinz Guanancaste am Pazifik, die Hafenstädte Moin und Limón auf der karibischen Seite. In den Touristenzentren Cahuita und Puerto Viejo häufem sich bewaffnete Raubüberfällen. Auf dem Weg zum Nationalpark Tortuguero wurden auch touristische Reisebusse überfallen. Auswärtiges Amt

"New Istanbul Airport" startet am 29. Oktober

Am 30. Oktober werden die Airlines damit beginnen, ihre Flotten vom Atatürk-Flughafen zu verlegen. An beiden Flughäfen soll es am Mittwoch, 31. Oktober, von Mitternacht bis zum Mittag keine kommerziellen Flüge geben. Aerotelegraph